Über uns

Unser Schanzer Pluspunkt

Gesundheit und Wohlbefinden – das ist unsere Vision. Und dafür haben wir den Schanzer Pluspunkt in der Region 10 ins Leben gerufen. Wir sind davon überzeugt: Gesundheitsförderung fängt mit Wissen an. Was ist gut für mich und meinen Körper? Wie schaffe ich es, achtsam gesündere Gewohnheiten zu entwickeln, ohne mich zu überfordern? Welche Ernährungsform, welche Fitnessübung ist die richtige? Und wie kann es gelingen, im Alltagschaos mich selbst und meine eigenen Bedürfnisse nicht aus dem Blick zu verlieren?

Auf den Schanzer Pluspunkt-Events sollen diese und viele weitere Fragen beantwortet werden – und das von Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen, die neueste Erkenntnisse aus Praxis und Wissenschaft mit im Gepäck haben.

Fachwissen "to-go"

Das Expertenwissen wird dabei so verpackt, dass es sofort mitnehmbar und anwendbar ist. Und das sogar direkt auf unseren Events: Hier können, je nach Themengebiet, körperliches und mentales Training, Entspannungsübungen und gesunde Köstlichkeiten ausprobiert werden.Theoretische Inhalte können im Gespräch mit den Fachleuten individuell vertieft werden und Beratungsstellen und Gesundheitsdienstleister aus der Region stellen sich vor. Dabei können Inspirationen für den eigenen Alltag entdeckt und Kontakte geknüpft werden. Insgesamt sechs Infotainment-Veranstaltungen werden in Ingolstadt und Eichstätt zu den Themen Sucht, Gesundheitsförderung für Frauen, Suizidprävention, Herz-Kreislauf, Ernährung und Work-Life-Balance stattfinden.


Der Schanzer Pluspunkt ist ein Verbundprojekt folgender Partner

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER DER JEWEILIGEN VERANSTALTUNGEN

Im Folgenden stellen wir hier unsere Kooperationspartner der jeweiligen Veranstaltungen vor. Gerne können Sie die jeweiligen Internetauftritte besuchen:

Suchtprävention für Jugendliche

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern

Prop eV

Landesstelle Glücksspielsucht Bayern

Condrobs e.V.

Caritas-Kreisstelle Ingolstadt

Blaues Kreuz

Gesundheitsamt Ingolstadt

Gesundheitsförderung für Frauen

Abenteuer R•O•T

Professur für Psychologische Diagnostik und Interventionspsychologie der KU

Lehrstuhl für Sozialpädagogik der KU

Sportzentrum der KU

Ausgewogene Ernährung

Ausgewogene Ernährung

Eat and Meet - Essen mit Nähr- und Mehrwert


Mittwoch
26
Januar
2022

IN-Campus

17:00 Uhr

Zur Veranstaltung

Lesenswert

Stimmen des Schirmherrn und der Veranstalter

Wissenswert

Gesundheitsprävention bezeichnet alle Ansätze, die sich damit beschäftigen, das Auftreten von Krankheit oder dessen Verbreitung zu vermeiden. Dabei kann sowohl vor dem Ersteintreten einer Krankheit angesetzt werden (Primärprävention), der Ansatz der Früherkennung bzw. einer Krankheitseindämmung dienen (Sekundarprävention) oder Prävention erfolgen, wenn sich bereits eine Krankheit manifestiert hat und deren Krankheitssymptome gemildert oder Folgeschäden vermieden werden sollen (Tertiärprävention).

Demgegenüber steht die Gesundheitsförderung. Hierbei geht es darum, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen. Ziel ist es soziale Unterschiede des Gesundheitszustandes abzubauen und somit gesundheitliche Chancengleichheit zu erreichen. Gesundheitsförderung verlangt eine koordinierte Zusammenarbeit von Regierung, Gesundheits-, Sozial- und Wirtschaftssektor, Verbänden und Initiativen sowie lokalen Institutionen, Industrie und Medien.

(Weitere Infos unter www.leitbegriffe.bzga.de)

FC Ingolstadt
Gesundheitsnetzwerk Leben
Audi BKK